Böll, der liebe Gott und die Zeit. Oder: Elbphilharmonie und die YEATS...

Moers, im Sommer 2018

Du hier?
Das ist aber schön! Wir freuen uns!
Dann nehmen Sie und Du sich doch die wenigen Minuten mehr ZEIT…
Denn die ZEIT (in Verbindung mit der Elbphilharmonie, der MS Yeats und auch unserem Magazin irland journal) sei hier erstmal das Thema.
(Alle nachfolgenden Sendungen..? nein weiteren Hinweise und Einträge verschieben sich daher – wie beim Brennpunkt in der Tagesschau - weiter nach unten)

 

 

 

Böll, der liebe Gott und die Zeit:

 

“Als Gott die Zeit machte“, sagen die Iren,“hat er genug davon gemacht.“
So schreibt es Heinrich Böll in seinem legendären irischen Tagebuch, das letztes Jahr (2017) sein 60. Geburtstag feierte.

 

„ACH DU LIEBE ZEIT“! – „KOMMT IN DEN BESTEN FAMILIEN VOR“

 


Was kann Deutschland?
Wir wollen Euch LeserInnen ja nicht in die Irre führen. Aber in den letzten Monaten und Jahren konnte man die Frage des Öfteren vernehmen, von kritisch bis satirisch: Was kriegen wir (Deutschen) noch zustande?

 


Die Elbphilharmonie
Gut, die ist inzwischen fertig und verzückt ihre Besucher. Das erste Konzert? Am 11.1.2017. Geplant wurde sie in den Jahren 2001 bis 2006, dann wurde ein Bauantrag gestellt. Eigentlich ging es zügig weiter: Grundsteinlegung im April 2007. Dann kam es zu Baustopps und Kostensteigerungen von 186 Mio auf rund 790 Mio. Der Steigerungsfaktor läßt sich in Prozenten berechnen. Der Zeitverzug auch. Aber sie ist fertig.

 


Berliner Flughafen
Die erste Kalkulation im Jahr 1995 belief sich auf eine Milliarde – Deutsche Mark! Erster Spatenstich im September 2006. Dann wurden die Eröffnungstermine verschoben, mehrfach. Vom Oktober 07 auf Oktober 2011. Dann wurde Mai/Juni 2012 genannt, irgendwann war man beim siebten Termin angelangt (September 2017) und bei Kosten, die angeblich bei 5,1 Milliarden liegen. Euro. Und welcher Termin wird derzeit gehandelt?

 


Stuttgart 21
Erste Ideen gab‘s in den 80iger Jahren, der Öffentlichkeit wurde das Projekt 1994 vorgestellt, mit Kosten von rund 2,5 Milliarden Euro. Die Bauarbeiten begannen am 2.2.2010. In 2013 war man bei 5,9 Milliarden (Kostenschätzung) , die einmal für 2019 geplante Inbetriebnahme zum x-ten Mal auf Dezember 2021 verschoben. Wikipedia: „In den Jahren bis Ende 2017 wurde am Fertigstellungstermin Ende 2021 festgehalten, gleichzeitig jedoch ein terminlicher „Gegensteuerungsbedarf“ von bis zu zwei Jahren angegeben. Die für die Einhaltung dieses Termins notwendigen Bauzeitbeschleunigungen konnten jedoch nicht realisiert werden“.
Laut Spiegel und Stuttgarter Nachrichten liegen die Kosten derzeit bei 8,2 Milliarden – bei einem Fertigstellungstermin im Jahr 2025. Vielleicht.

 

Aber regen wir uns deshalb wirklich auf? Ein paar örtlich Betroffene vielleicht...

 

Wir in Moers (Gaeltacht Irland Reisen und der Christian Ludwig Verlag) tragen auch eine Verspätung vor uns her, leider:
Die Reiseführerserie zu Irlands spektakulären Küstenstraßen – Der Wild Atlantik Way
Der erste Band („Von Belfast zur Donegal Bay“ wurde im März 2015 geplant, für Sommer 2015, die Folgebände dann im Abstand von vier bis fünf Monaten. Das war (zu) ambitioniert und mit tragischen Ereignissen mindestens zweier wichtiger, handelnder Personen verbunden.
Gegenwärtig schließen wir nicht aus, dass der erste Band erst im Jahr 2019 erscheinen kann – eine große Verspätung für einen kleinen Verlag, gewiß. Aber immerhin mit keiner Preissteigerung verbunden – wir haben Gott sei Dank von vorherein „Subskriptionspreis“  dazu gesagt (Die ersten drei Bände werden ungerührt vorbestellt und kosten nach wie vor 29,70 Euro (Art-Nr 191814 im irish-shop.de), statt 38,85, bzw. 50,85 Euro.
(Band 1 – von Belfast zur Donegal Bay – ist ja seit langer Zeit zu 70% plus längst fertig:
http://www.irish-shop.de/Irland-Dokumente/1-Touristische-Infos/1-3-Nordwesten-Norden-Nordirland-und-Belfast/951-Wild-Atlantic-Way-Teil-aus-Jahrbuch-15-16.html

 


Jetzt also (nur) ein Schiff:
Die MS Yeats
Der Stapellauf war auf die Stunde pünktlich: 19.1.2018 – 13 Uhr. Und ich (Christian Ludwig) persönlich glaubte ohne jede Einschränkung an den ersten Fähr-und Fahrtermin am 12.7., wunderte mich nur wenig, daß nicht alle betroffenen Iren meine optimistische Einschätzung teilten. Man schließt heute ja gerne „moderne“ Verträge: großer Bonus, wenn früher fertig, aber riesiger Malus, wenn verspätet. Schuld, sagen die Iren, haben wieder die Deutschen: die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft.
Gut, heißt schlecht: zuerst waren es ein paar Tage – und wenig Betroffene. Jetzt hat man sie (die MS Yeats) ganz von der Direktstrecke abgezogen, weil man offenbar noch immer keine guten Garantien hat. Und damit waren auch von uns in Moers reisebüromäßig so richtig viele Menschen betroffen. Tut uns leid. Wir waren nur die Überbringer der schlechten Botschaft.
(
Daß dann in Folge, mitten in der Hochsaison, auch noch das ‚größte Fährschiff aller Zeiten“, die Ulysses, zwischen Holyhead und Dublin gänzlich wegen Motorschadens ausfiel, war ebenso bitter, für viele Beteiligte)

 

 

 

Ein paar Großbaustellen, ein oder zwei Schiffe, eine Reiseführerserie.
Und jetzt noch ein Magazin.
Unser / Euer Magazin irland journal. Dabei waren wir frohen Mutes…

 

Den Eintrag / Planungsstand aus dem Januar 2018 haben wir besser gelöscht…

 


Das schrieben wir Anfang Mai 2018:


Liebe irland-journal-LeserInnen,
die angekündigte LeserInnen-Umfrage hat es noch gar nicht (immer noch nicht!) gegeben, da stand sie eigentlich schon fest: die Rückkehr zu „normalen vier (drei) Ausgaben im Jahr“.

 

Erklärung für die Nicht-Leser/Nicht-Abonnentinnnen: wir hatten neben der Länge und Wichtigkeit von Artikeln viele andere Dinge zur Diskussion gestellt.
Daraufhin aber bekamen wir so viel Zuschriften, per Post, per Mail – und 95% beschworen uns, wieder zu alten Zeiten zurückzukehren, also zu drei/vier regulären Ausgaben mit jeweils überschaubaren Seitenzahlen (z.B. 96 Seiten) – mit unterschiedlichsten Begründungen.
Die Rückkehr zu den guten alten Zeiten war in diesem Moment für uns schon entschieden.
Mit dieser jetzt kommenden Ausnahme: die beiden Ausgaben 1 (eigentlich März) und 2 (eigentlich Juni) werden wir letztmalig als Doppelausgabe 1+2.2018 zusammenlegen.
Sie kommt im Mai heraus – wahrscheinlich gegen Ende des Monats.

 

Aktueller Nachtrag Juni 2018:
Fr, 1.6.2018 - spätestens heute ist "Ende Mai" vorbei. Die (letzte dieser Art) Doppelausgabe irland journal 1+2-2018 verspätet sich zu einer Art Notausgabe - zweite Junihefte. So sorry. Nächste Woche geben wir unseren vielen Freunden und AbonnentInnen erste 10+ Texte vorab zum Lesen - in einer eigenständigen Mail.

 

Anfang Juli 2018:
Was sollen wir sagen? Wir haben uns einfach dicke vertan. Haben mal wieder nicht gemerkt, daß die Sommerferien längst begonnen hatten (Niedersachsen), bzw. unmittelbar bevorstanden (Nordrhein-Westfalen). So gesehen haben wir auch einen letzten sinnvollen Zeitpunkt für unseren erst zweiten, elektronischen, allgemeinen Moerser Rundbrief verpaßt.
Unsere Insider –
oder Geschichten aus dem Nähkästchen gäben Stoff für eigene journale und Magazine ab.

(Dafür haben wir endlich unsere derzeit 19-seitige „to-do-Liste“ erstellt, Version X, die wir den Freunden – am besten per Briefpost – zusenden, die sich ein Bild über unsere „Defizite in Moers“ machen möchten, weil sie uns vielleicht in dem ein oder anderen Punkt helfen können. Mit einem einmaligen Tipp – oder indem sie uns ein Projekt regelrecht abnehmen können. Oder „something in between“.

 

Jetzt haben wir, trotz gerade unerträglicher Hitze (in Celcius; Ende Juli) neu und hoffentlich letztmalig angefangen, unsere Unterlagen zum nächsten irland journal zu sichten, fehlende Artikel zu schreiben oder schreiben zu lassen, Übergänge zu finden, viele Rubriken zu aktualisiern und all das.
Ziel:
Mitte September kommt bei Euch die nächste Ausgabe an, als irland journal. Egal ob „Doppel“-, Herbst- oder sonst wie „Sonderausgabe“.
Zum allerletzten Mal in dick.


 

Traurige Nachricht

Eamonn Campbell - ehemals Dubliners - der im Oktober mit den Dublin Legends auf Deutschlandtournee gehen wollte, ist am 18.10. nach kurzer Krankheit überraschend verstorben. Erste Reaktionen und ein paar Erinnerungen gibt es hier:

Tributes for Eamonn Campbell

 

mehr lesen

Keltische Messe mit Live-Musik

Sonntag, 15. Oktober um 17 Uhr in der Friedenskirche in Kirchberg

mehr lesen

Ryanair und abgesagte Flüge

Berechtigte Frage einiger "Mitdenker": Wieso stellt Ihr neue Ryanair-Verbindungen als super dar, wenn dieser Billigflieger gleich reihenweise seine Flüge wieder absagt?"
Unsere Antwort: "Ihr habt ja Recht. Fliegen kann so menschenverachtend sein. Und die, die es organisieren (z.B. die Airlines) auch".
Beim zweiten Streich sollen es jetzt 18.000 abgesagte Flüge sein. Falsche Urlaubsplanung ? Ein Witz - eine Ausrede. Nicht genügend Piloten? Wahrscheinlich. Und kein Wunder, bei deren "Arbeitnehmerrechten". Auf jeden Fall ein Desaster, und miese umgesetzt. Kunden? Unwichtig. Ryanair first.. Kennen wir anderswo her...Auch menschenverachtend.
Nur, bei welchen Fliegern ist das alles ganz, ganz anders?

 

Nachschlag 29.8.17 - Frist an Ryanair bis heute 17 Uhr, um sich zu und den Kunden zu erklären, wie man sich an das Gesetz zu halten gedenkt. Link zur Irish Times


Aber auch eine Aer Lingus Maschine blieb in Lanzarote am Boden. Leute, die schon eingecheckt hatten, sollten sich selbst Unterkunft und dergleichen suchen. Auch das in der Irish Times von heute


Die Süddeutsche ließ sich in einem langen Beitrag vor rund einer Woche zum Thema Fliegen aus ("Bodenlos"):  http://www.sueddeutsche.de/stil/billig-airlines-warum-tut-man-sich-reisen-mit-billigfliegern-an-1.3676320?reduced=true

Schon der Titel spricht für sich?

 

Die neuen Flugpläne

So, leider erst heute die Konkretion (Flugplan) von München dazu - die Zeiten finden wir stark und hilfreich.
Sensationell kommt der neue Flug ab Stuttgart dazu. Die Zeiten allerdings sind ähnlich doof wie die von Aer Lingus:

Ryanair neue Strecken München und Stuttgart nach Dublin

 

ab 29.10.2017 - zweimal täglich:

München – Dublin  12:35 – 14:05 – täglich

München – Dublin  21:35 – 22:55 – täglich

 

Dublin – München  08:40 -12:05 – täglich

Dublin – München  17:25 – 20:50 – täglich

 

ab 23.11.2017
Stuttgart – Dublin  18:05 – 19:20 – täglich

Dublin – Stuttgart  14:30 – 17:40 – täglich

Geht das mit den Überraschungen so weiter? Wir sind sicher, da ja!

Böll, der liebe Gott und die Zeit. Oder: Elbphilharmonie und die YEATS...

Moers, im Sommer 2018

Du hier?
Das ist aber schön! Wir freuen uns!
Dann nehmen Sie und Du sich doch die wenigen Minuten mehr ZEIT…
Denn die ZEIT (in Verbindung mit der Elbphilharmonie, der MS Yeats und auch unserem Magazin irland journal) sei hier erstmal das Thema.
(Alle nachfolgenden Sendungen..? nein weiteren Hinweise und Einträge verschieben sich daher – wie beim Brennpunkt in der Tagesschau - weiter nach unten)

 

 

 

Böll, der liebe Gott und die Zeit:

 

“Als Gott die Zeit machte“, sagen die Iren,“hat er genug davon gemacht.“
So schreibt es Heinrich Böll in seinem legendären irischen Tagebuch, das letztes Jahr (2017) sein 60. Geburtstag feierte.

 

„ACH DU LIEBE ZEIT“! – „KOMMT IN DEN BESTEN FAMILIEN VOR“

 


Was kann Deutschland?
Wir wollen Euch LeserInnen ja nicht in die Irre führen. Aber in den letzten Monaten und Jahren konnte man die Frage des Öfteren vernehmen, von kritisch bis satirisch: Was kriegen wir (Deutschen) noch zustande?

 


Die Elbphilharmonie
Gut, die ist inzwischen fertig und verzückt ihre Besucher. Das erste Konzert? Am 11.1.2017. Geplant wurde sie in den Jahren 2001 bis 2006, dann wurde ein Bauantrag gestellt. Eigentlich ging es zügig weiter: Grundsteinlegung im April 2007. Dann kam es zu Baustopps und Kostensteigerungen von 186 Mio auf rund 790 Mio. Der Steigerungsfaktor läßt sich in Prozenten berechnen. Der Zeitverzug auch. Aber sie ist fertig.

 


Berliner Flughafen
Die erste Kalkulation im Jahr 1995 belief sich auf eine Milliarde – Deutsche Mark! Erster Spatenstich im September 2006. Dann wurden die Eröffnungstermine verschoben, mehrfach. Vom Oktober 07 auf Oktober 2011. Dann wurde Mai/Juni 2012 genannt, irgendwann war man beim siebten Termin angelangt (September 2017) und bei Kosten, die angeblich bei 5,1 Milliarden liegen. Euro. Und welcher Termin wird derzeit gehandelt?

 


Stuttgart 21
Erste Ideen gab‘s in den 80iger Jahren, der Öffentlichkeit wurde das Projekt 1994 vorgestellt, mit Kosten von rund 2,5 Milliarden Euro. Die Bauarbeiten begannen am 2.2.2010. In 2013 war man bei 5,9 Milliarden (Kostenschätzung) , die einmal für 2019 geplante Inbetriebnahme zum x-ten Mal auf Dezember 2021 verschoben. Wikipedia: „In den Jahren bis Ende 2017 wurde am Fertigstellungstermin Ende 2021 festgehalten, gleichzeitig jedoch ein terminlicher „Gegensteuerungsbedarf“ von bis zu zwei Jahren angegeben. Die für die Einhaltung dieses Termins notwendigen Bauzeitbeschleunigungen konnten jedoch nicht realisiert werden“.
Laut Spiegel und Stuttgarter Nachrichten liegen die Kosten derzeit bei 8,2 Milliarden – bei einem Fertigstellungstermin im Jahr 2025. Vielleicht.

 

Aber regen wir uns deshalb wirklich auf? Ein paar örtlich Betroffene vielleicht...

 

Wir in Moers (Gaeltacht Irland Reisen und der Christian Ludwig Verlag) tragen auch eine Verspätung vor uns her, leider:
Die Reiseführerserie zu Irlands spektakulären Küstenstraßen – Der Wild Atlantik Way
Der erste Band („Von Belfast zur Donegal Bay“ wurde im März 2015 geplant, für Sommer 2015, die Folgebände dann im Abstand von vier bis fünf Monaten. Das war (zu) ambitioniert und mit tragischen Ereignissen mindestens zweier wichtiger, handelnder Personen verbunden.
Gegenwärtig schließen wir nicht aus, dass der erste Band erst im Jahr 2019 erscheinen kann – eine große Verspätung für einen kleinen Verlag, gewiß. Aber immerhin mit keiner Preissteigerung verbunden – wir haben Gott sei Dank von vorherein „Subskriptionspreis“  dazu gesagt (Die ersten drei Bände werden ungerührt vorbestellt und kosten nach wie vor 29,70 Euro (Art-Nr 191814 im irish-shop.de), statt 38,85, bzw. 50,85 Euro.
(Band 1 – von Belfast zur Donegal Bay – ist ja seit langer Zeit zu 70% plus längst fertig:
http://www.irish-shop.de/Irland-Dokumente/1-Touristische-Infos/1-3-Nordwesten-Norden-Nordirland-und-Belfast/951-Wild-Atlantic-Way-Teil-aus-Jahrbuch-15-16.html

 


Jetzt also (nur) ein Schiff:
Die MS Yeats
Der Stapellauf war auf die Stunde pünktlich: 19.1.2018 – 13 Uhr. Und ich (Christian Ludwig) persönlich glaubte ohne jede Einschränkung an den ersten Fähr-und Fahrtermin am 12.7., wunderte mich nur wenig, daß nicht alle betroffenen Iren meine optimistische Einschätzung teilten. Man schließt heute ja gerne „moderne“ Verträge: großer Bonus, wenn früher fertig, aber riesiger Malus, wenn verspätet. Schuld, sagen die Iren, haben wieder die Deutschen: die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft.
Gut, heißt schlecht: zuerst waren es ein paar Tage – und wenig Betroffene. Jetzt hat man sie (die MS Yeats) ganz von der Direktstrecke abgezogen, weil man offenbar noch immer keine guten Garantien hat. Und damit waren auch von uns in Moers reisebüromäßig so richtig viele Menschen betroffen. Tut uns leid. Wir waren nur die Überbringer der schlechten Botschaft.
(
Daß dann in Folge, mitten in der Hochsaison, auch noch das ‚größte Fährschiff aller Zeiten“, die Ulysses, zwischen Holyhead und Dublin gänzlich wegen Motorschadens ausfiel, war ebenso bitter, für viele Beteiligte)

 

 

 

Ein paar Großbaustellen, ein oder zwei Schiffe, eine Reiseführerserie.
Und jetzt noch ein Magazin.
Unser / Euer Magazin irland journal. Dabei waren wir frohen Mutes…

 

Den Eintrag / Planungsstand aus dem Januar 2018 haben wir besser gelöscht…

 


Das schrieben wir Anfang Mai 2018:


Liebe irland-journal-LeserInnen,
die angekündigte LeserInnen-Umfrage hat es noch gar nicht (immer noch nicht!) gegeben, da stand sie eigentlich schon fest: die Rückkehr zu „normalen vier (drei) Ausgaben im Jahr“.

 

Erklärung für die Nicht-Leser/Nicht-Abonnentinnnen: wir hatten neben der Länge und Wichtigkeit von Artikeln viele andere Dinge zur Diskussion gestellt.
Daraufhin aber bekamen wir so viel Zuschriften, per Post, per Mail – und 95% beschworen uns, wieder zu alten Zeiten zurückzukehren, also zu drei/vier regulären Ausgaben mit jeweils überschaubaren Seitenzahlen (z.B. 96 Seiten) – mit unterschiedlichsten Begründungen.
Die Rückkehr zu den guten alten Zeiten war in diesem Moment für uns schon entschieden.
Mit dieser jetzt kommenden Ausnahme: die beiden Ausgaben 1 (eigentlich März) und 2 (eigentlich Juni) werden wir letztmalig als Doppelausgabe 1+2.2018 zusammenlegen.
Sie kommt im Mai heraus – wahrscheinlich gegen Ende des Monats.

 

Aktueller Nachtrag Juni 2018:
Fr, 1.6.2018 - spätestens heute ist "Ende Mai" vorbei. Die (letzte dieser Art) Doppelausgabe irland journal 1+2-2018 verspätet sich zu einer Art Notausgabe - zweite Junihefte. So sorry. Nächste Woche geben wir unseren vielen Freunden und AbonnentInnen erste 10+ Texte vorab zum Lesen - in einer eigenständigen Mail.

 

Anfang Juli 2018:
Was sollen wir sagen? Wir haben uns einfach dicke vertan. Haben mal wieder nicht gemerkt, daß die Sommerferien längst begonnen hatten (Niedersachsen), bzw. unmittelbar bevorstanden (Nordrhein-Westfalen). So gesehen haben wir auch einen letzten sinnvollen Zeitpunkt für unseren erst zweiten, elektronischen, allgemeinen Moerser Rundbrief verpaßt.
Unsere Insider –
oder Geschichten aus dem Nähkästchen gäben Stoff für eigene journale und Magazine ab.

(Dafür haben wir endlich unsere derzeit 19-seitige „to-do-Liste“ erstellt, Version X, die wir den Freunden – am besten per Briefpost – zusenden, die sich ein Bild über unsere „Defizite in Moers“ machen möchten, weil sie uns vielleicht in dem ein oder anderen Punkt helfen können. Mit einem einmaligen Tipp – oder indem sie uns ein Projekt regelrecht abnehmen können. Oder „something in between“.

 

Jetzt haben wir, trotz gerade unerträglicher Hitze (in Celcius; Ende Juli) neu und hoffentlich letztmalig angefangen, unsere Unterlagen zum nächsten irland journal zu sichten, fehlende Artikel zu schreiben oder schreiben zu lassen, Übergänge zu finden, viele Rubriken zu aktualisiern und all das.
Ziel:
Mitte September kommt bei Euch die nächste Ausgabe an, als irland journal. Egal ob „Doppel“-, Herbst- oder sonst wie „Sonderausgabe“.
Zum allerletzten Mal in dick.


 

Traurige Nachricht

Eamonn Campbell - ehemals Dubliners - der im Oktober mit den Dublin Legends auf Deutschlandtournee gehen wollte, ist am 18.10. nach kurzer Krankheit überraschend verstorben. Erste Reaktionen und ein paar Erinnerungen gibt es hier:

Tributes for Eamonn Campbell

 

mehr lesen

Keltische Messe mit Live-Musik

Sonntag, 15. Oktober um 17 Uhr in der Friedenskirche in Kirchberg

mehr lesen

Ryanair und abgesagte Flüge

Berechtigte Frage einiger "Mitdenker": Wieso stellt Ihr neue Ryanair-Verbindungen als super dar, wenn dieser Billigflieger gleich reihenweise seine Flüge wieder absagt?"
Unsere Antwort: "Ihr habt ja Recht. Fliegen kann so menschenverachtend sein. Und die, die es organisieren (z.B. die Airlines) auch".
Beim zweiten Streich sollen es jetzt 18.000 abgesagte Flüge sein. Falsche Urlaubsplanung ? Ein Witz - eine Ausrede. Nicht genügend Piloten? Wahrscheinlich. Und kein Wunder, bei deren "Arbeitnehmerrechten". Auf jeden Fall ein Desaster, und miese umgesetzt. Kunden? Unwichtig. Ryanair first.. Kennen wir anderswo her...Auch menschenverachtend.
Nur, bei welchen Fliegern ist das alles ganz, ganz anders?

 

Nachschlag 29.8.17 - Frist an Ryanair bis heute 17 Uhr, um sich zu und den Kunden zu erklären, wie man sich an das Gesetz zu halten gedenkt. Link zur Irish Times


Aber auch eine Aer Lingus Maschine blieb in Lanzarote am Boden. Leute, die schon eingecheckt hatten, sollten sich selbst Unterkunft und dergleichen suchen. Auch das in der Irish Times von heute


Die Süddeutsche ließ sich in einem langen Beitrag vor rund einer Woche zum Thema Fliegen aus ("Bodenlos"):  http://www.sueddeutsche.de/stil/billig-airlines-warum-tut-man-sich-reisen-mit-billigfliegern-an-1.3676320?reduced=true

Schon der Titel spricht für sich?

 

Die neuen Flugpläne

So, leider erst heute die Konkretion (Flugplan) von München dazu - die Zeiten finden wir stark und hilfreich.
Sensationell kommt der neue Flug ab Stuttgart dazu. Die Zeiten allerdings sind ähnlich doof wie die von Aer Lingus:

Ryanair neue Strecken München und Stuttgart nach Dublin

 

ab 29.10.2017 - zweimal täglich:

München – Dublin  12:35 – 14:05 – täglich

München – Dublin  21:35 – 22:55 – täglich

 

Dublin – München  08:40 -12:05 – täglich

Dublin – München  17:25 – 20:50 – täglich

 

ab 23.11.2017
Stuttgart – Dublin  18:05 – 19:20 – täglich

Dublin – Stuttgart  14:30 – 17:40 – täglich

Geht das mit den Überraschungen so weiter? Wir sind sicher, da ja!

Überraschung bei Ryanair

Was steht in unserer Gaeltacht-Fibel (wie auch in unserem Summer Spezial, beim Thema Fliegen? Sinngemäß: Macht Euch auf Überraschungen noch in diesem Jahr gefaßt! Was lesen wir heute in der Süddeutschen Zeitung?: Ab November fliegt Ryanair zweimal am Tag nach Dublin, vom "richtigen" Münchner Flughafen. Wenn das keine Kampfansage an Aer Lingus und Lufthansa ist... Für den Wettbewerb sicher gut. More to follow...

Ja, die nachfolgenden Einträge gehören nicht unbedingt auf eine Reisebüro-/Veranstalter-Webseite.

Sonntag, 18.6. 2017 - zweimal Achtung.
Ja, die nachfolgenden Einträge gehören nicht unbedingt auf eine Reisebüro-/Veranstalter-Webseite. Wir fanden Sie aber wichtig genug. Obacht:

#  alle reisespezifischen Sachen? Einfach nach unten weiter scrollen... Oder sich aus der Übersicht hier oben drüber bedienen.
#  Die richtigen Karten? Fast sensationell:  weil der Nachschub aus Irland mit Verspätung ankam, haben wir momentan alle rund 89 Blätter der 1:50.000er Serie vorrätig (9,75€), alle vier Blätter der Holiday Series (North, West, South, East; 9,75€) und den Road Atlas of Ireland (13,50€). Hier könnt Ihr nachschauen!

14.6.2017: Der Neue....heißt... Leo Varadkar.. und ist jüngste Taoiseach

Pfingsten 2017 - Jetzt ist es amtlich: Leo Varadkar wird/ist Enda Kennys Nachfolger als Parteiboß. Auch mit ihm hatten wir schon einmal - wenn auch nur kurz - geredet. Als er noch Minister for Tourism war...etwa im Jahr 2011. Am kommenden Mittwochnachmittag, 14.6. wird er wohl auch der neue Regierungschef sein, wenn ihn Michael D. Higgins ernannt haben wird. Gaeltacht Irland Reisen, das EBZ Irland, das irland journal und Irish-Shop.de gratulieren. Mit ein bißchen Wehmut...
(Wer mehr dazu in der Irish Times lesen will...)

Der Neue...

14.6.2017:  Der Neue....heißt... Leo Varadkar.. und ist jüngste Taoiseach ...(Regierungschef), den die Iren je hatte. Und Boß der neu zusammengestellten Minderheitsregierung. Kein wirklicher Politikwechsel, denken wir. Aber der Beginn einer neuen Ära und Politikergeneration, möglicherweise.
Das Video (knapp 3 Minuten) zu seiner Wahl. Im nächsten irland journal (in Teilen als Jahrbuch) lest Ihr mehr. Auch über "die neuen Alten", die in London das Sagen haben werden. Und in Belfast?  
Am Tag danach konzentriert sich die Weltpresse auf Varadkars sexuelle Ausrichtung, na ja, war zu erwarten. Wer genügend Englisch kann, liest mehr über den Tag danach, wie ihn die Iren sehen - in der Irish Times vom 15.6.

In diesen Stunden ist es soweit und Enda Kenny, den wir durchaus gut und persönlich kannten...

1. Juni 2017:
In diesen Stunden ist es soweit und Enda Kenny, den wir durchaus gut und persönlich kannten, seit Mitte 1996 schon, als er zusammen mit Michael D. Higgins im gleichen "Rainbow-Coalition"-Kabinett saß, tritt endgültig zurück - dann, wenn sich die Partei auf einen Nachfolger geeinigt haben wird. Später wird er dann auch kein Taoiseach ("Häuptling", Regierungschef) mehr sein. 15 Jahre war er Boss der Partei und brachte sie wieder an die Regierung. Zum Schluß war auch bei der Bevölkerung nicht mehr gut gelitten. Seine konservative Fine Gael-Partei sah/sieht also die Felle davon schwimmen. Man kennt das. Man weiß aber auch: sehr schnell wird man merken, was man an ihm hatte. Er hatte eine ehrliche Haut, war offen und ziemlich direkt. Obwohl (oder gerade weil) selbst Kirchgänger: Kein anderer europäischer Regierungschef hat sich so eindeutig gegen die katholische Amtskirche gestellt wie er:  "Dies ist eine Republik. Nicht der Vatikan" , sagte er in seiner wahrscheinlich herausragensten Rede im Parlament. Hier ist sie - und der damalige Zusammenhang im Jahr 2011.

Folk-Lied-Weltmusik.de - wie gehts weiter?

2.5.2017:
Folk- Lied- Weltmusik.de ???
Richtig und nicht unerwartet:
Diese Webseite ist abgeschaltet. Es war nicht unsere Entscheidung.

Hier erfahrt Ihr Näheres: www.folkerverlag.de
Er wird alles weiter gehen. Nur gibt es jetzt eine technische Pause von ca. 3-4+ Wochen.

Wegen neuer Termineingaben erfolgt noch eine „Zwischendurch-Nachricht“.

 

 

Moers, 21.4.2017

 

Die blauen Service-/Termin-Seiten?

 

Keine Sorgen machen!

 

Die blauen Folker-Terminseiten und auch die irisch-keltischen Termine der dortigen Rubrik dialann  – ein direktes „Produkt“ des erfolgreichen, aber nicht immer leicht zu bedienenden Terminportals folk-lied-weltmusik.de gewesen.

 

Wenn aber diese Website in diesen Tagen abgeschaltet wird oder schon sein sollte, ist das nicht unsere Entscheidung.

 

Dann geht alles weiter, nur mit einer kleinen, technischen Pause.

Bitte schaut auf diesen beiden Websites nach, was es Neues gibt: www.folker.de und www.folkerverlag.de

 

Nur hier. Denn original ist nur, wo auch Folker (blaue Terminseiten) draufsteht. Oder dialann für die irisch-keltischen Termine.

 

 

 

Fazit: Auch in den nächsten Ausgaben von Folker wie irland journal wird es die "Blauen" Seiten und dialann geben. .

 

Das garantiert der Verleger, der bald 20 Jahre lang sehr viel für diese Seiten getan hat.

 

Eine Zeit lang kann das „Folk“ sicher auch ohne genau dieses Terminportal auskommen. Es gibt Alternativen dazu. Und an denen sitzen wir mit Hochdruck dran. Wir haben ja in beiden letzten Ausgaben vorgewarnt…

 

Christian Ludwig

 

Verleger

 

 

 

Genau hier, an dieser Stelle, erfahrt Ihr als erste, wie und wann genau es weitergehen wird. Wo und wo Ihr also Eure Termine künftig so eingeben könnt, daß sie noch viel mehr und noch besser über das ganze Land hin bekannt sind.
Und von diesem Portal wollen wir sie dann künftig auch abziehen.

 

Nur falls Ihr gerade keine aktuelle Folker-Ausgabe in Händen habt: das hier sind die aktuellen (rund 1800) Konzerttermine in den nächsten Wochen und Monaten – unsere hochwertigen „Blauen Serviceseiten" halt.

 

DRUCK_Blaue Seiten_3-17.pdf
Download

 

 

 

Und hier das letzt-aktuelle dialann aus dem irland journal, mit einem Redaktionsschluß vor den Blauen Seiten
http://www.irish-shop.de/dokumente/01197_S113-119_dialann_web.pdf

 

1 Kommentare

In der gebotenen Kürze und gedacht als große Beruhigung: Das Internet-Terminportal folk-lied-weltmusik.de wurde abgeschaltet

2.5.2017 - In der gebotenen Kürze und gedacht als große Beruhigung: Das Internet-Terminportal folk-lied-weltmusik.de wurde abgeschaltet. Nicht unsere Entscheidung - einfach ein auch rechtliches Kuddelmuddel. Das Musikmagazin Folker (blaue Seiten) und das Magazin irland journal (Rubrik dialann) haben bisher ihre vielen Konzerttermine aus diesem Portal abgezogen. Der mit Gaeltacht Irland Reisen über seine handelnden Personen verbundene Christian Ludwig Verlag arbeitet an einer neuen (besseren) Lösung für alle!
Hier ein paar mehr Informationen dazu

Endlich ging heute die erste Ausgabe unseres verspäteten Magazins irland journal an alle heraus

Mi., 5.April: Endlich ging heute die erste Ausgabe unseres verspäteten Magazins irland journal an alle heraus: 216 Seiten. Inklusive der Gaeltacht Fibel (siehe weiter unten).
An alle? Natürlich (leider) nicht. Sondern an die Abonnenten und noch ein paar Spezialgruppen: nette Menschen, die uns auf der CMT in Stuttgart  oder auf der ITB in Berlin am Stand besucht und den Fragebogen ausgefüllt haben. Oder an die  Vorab-Besteller der ersten drei Reiseführer zum Wild Atlantik Way...
Sollte am Fr., 7. April ankommen...

Happy St. Patrick's Day 2017

Wünscht Tourism Ireland  und natürlich auch wir - mit diesen beiden winzigen Filmchen zum irischen Nationalfeiertag
Dazu findet Ihr in unserem Irish Shop u.a.  ein paar hübsche, preisreduzierte Pakete, zum Beispiel den "Irish Party Pack"! 11 nette Feier-/Partyartikel für mal eben 35 Euro...
Schaut Euch doch am um!

Cillíní, die vergessenen Kinder von Achill Island

mehr lesen

Fußball..

So viele (Fußball-) Mannschaften, die uns nahe stehen, haben es geschafft:
Das Achtelfinale der EM 2016
(Sogennante KO-Runde: wer verliert, fliegt raus - leider muß deshalb schon Wales oder Nordirland am Samstag dran glauben...)

Mo. 27.06.2016

21:00

Nizza

England

Island

 

 

 

Datum

Anstoß

Ort

Heim

Gast

 

Sa. 25.06.2016

15:00

Saint-Étienne

Schweiz

Polen

 

Sa. 25.06.2016

18:00

Paris

Wales

Nordirland

 

Sa. 25.06.2016

21:00

Lens

Kroatien

Portugal

 

So. 26.06.2016

15:00

Lyon

Frankreich

Irland

 

So. 26.06.2016

18:00

Lille

Deutschland

Slowakei

 

So. 26.06.2016

21:00

Toulouse

Ungarn

Belgien

 

Mo. 27.06.2016

18:00

Saint-Denis

Italien

Spanien

 

Hier zu finden...

reichlich Beiträge aus der Tageszeitung DIE TAZ und allesamt von "unserem" freien EBZ-, Gaeltacht- und irland-journal Mitarbeiter Ralf Sotscheck.
Über Fußball, Schottland, England - und den Brexit - ja oder nein.
Denn heute, am 23.6.2016, stimmt man auf der Insel  v o r   der Insel ab, ob sie demnächst vielleicht nur noch Kleinbritannien heißt (wenn. nach einem erfolgreichen Brexit, Schottland wieder neu über seine Unabhängigkeit abstimmt...) ...

24.6. - am Freitagmorgen. Wer hätte das gedacht - der Brexit kommt, Großbritannien verläßt die EU. Vielleicht hat es doch auch positive Konseqenzen: Sand im Getriebe kann hilfreich sein. Und es mag den Nordiren wie den Schottenmehrheitlich EU Freunde) weiter helfen...   Wir beenden unsere ganz, ganz kurze politische Berichterstattung hiermit. Sollte uns was ganz Bestimmtes, Gutes unterkommen, setzen wir es an dieser Stelle wieder rein...

Hier...

gibts neueste Nachrichten und wirkliche Kurzvideos, von einem guten irischen Newsletter-Service: Irish Central. Auch dabei, wie im Fernsehen gesehen: Staatspräsident Michael D Higgins, der jubelnd die Arme hochreißt...

Alter Eintrag - 22.6.2016 - 23 Uhr - Jetzt leider aus und vorbei:

Alter Eintrag - 22.6.2016 - 23 Uhr - Jetzt leider aus und vorbei:
Noch ein (Fußball-)Wunder von einer Insel
"... Am Sonntag um 15 Uhr in Lyon gegen Frankreich. Da ist noch eine Rechnung offen: Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden am 18. November 2009 spielte ein gewisser Thierry Henry in der Verlängerung des Qualifikationsspiels zur Fußball-WM den Ball gleich zweimal mit der Hand, bevor er ihn dem Kollegen Gallas zum alles entscheidenden Torschuss vorlegen konnte. Frankreich fuhr nach Südafrika und Irland weinte. Am Sonntag wird es Zeit, diese Tränen auf wundersame Weise zu trocknen".
Hier den Artikel auf ZEIT online ganz lesen...

Hier gibts neueste Nachrichten und wirkliche Kurzvideos, von einem guten irischen Newsletter-Service: Irish Central. Auch dabei, wie im Fernsehen gesehen: Staatspräsident Michael D Higgins, der jubelnd die Arme hochreißt...

Alter Eintrag: Fußball heute Abend, 21.6. - 18:00h - gegen Nordirland

Könnte spannend werden. "Unser" Fußball-Sachverständige und EBZ/Gaeltacht Freund, Dietrich-Schulze Marmeling, hat hier was über unseren Gegner geschrieben.....

Letterkenny Music School

Letterkenny Music School

mehr lesen

BROOM BEZZUMS WINTER CAROL TOUR 2015

14.12.2015 um 20:00

Im Repertoire des spannenden, powergeladenen Folkduos treffen traditionel-le Songs und Tunes aus England, Schottland und Irland auf traditionsinspi-rierte Eigenkompositionen, ohne dass da ein Bruch zu spüren wäre. Dieses Mal bringt die magische Stimme der friesischen Sängerin/Geigerin Keike Faltings eine ganz neue Dimension. Der Winter darf kommen! www.broombezzums.de

Ars Musica im Stemmerhof, Plinganserstr. 6, 81369 (U6/S7 Harras; Bus 53 bis Sendlinger Kirche)


Infos/Reservierung:
www.irishfolkclubmunich.com, irishfolk-club@hotmail.de, 089/6792481 und 0174/9541883

Änderungen vorbehalten!

www.irishfolkclubmunich.com

ERIU Leipzig

ERIU (Entertainment Research Intercultural Union) sind eine Studentengruppe aus Leipzig die den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Irland fördert.

Veranstaltungen der kommenden Monaten:

14.03. - 18.03.2016 Ausflug zu der Irish Week in Stettin 22.04. - 24.04.2016 100 Jahre ‘Easter Rising’ in Leipzig

03.06. - 05.06.2016 ‘Leipzig City Festival’ mit einem Programm der ERIU & der Universität

FACEBOOK: https://www.facebook.com/Eriu-Entertainment-Research-Intercultural-Union-875658532526370/

TWITTER: https://twitter.com/eriu_leipzig

 

The Paul Daly Band, Tollwood, München

Mittwoch, 09 Dezember 2015 um 19:30 Uhr

Zu den Klängen von Paul Daly, Phil Newton, Paul Wyett und seit 2007 auch Bernie Bigler kann man immer öfter auf Konzerten oder in Pubs in und um München mitschwingen. Zusammen sind die Vier, deren Bekanntheitsgrad nach mittlerweile drei CDs (u.a. »Emeralds & other Gems«) immer weiter ansteigt, The Paul Daly Band. Mit ih-rer frischen Mischung aus neuen und älteren, traditionellen Songs reißen sie das Pub-likum mit in ihre eigene Welt. Eintritt frei.

http://www.pauldalyband.moonfruit.com/ https://youtu.be/RZGZAEQv7G0

Melting Pot 2 in Berlin

Samstag, 12. December um 20:00 Uhr

Boxhagenerstr. 16

Ein informeller Abend mit Liedern, Chansons, Arias, Sonatas, Kammermusik und zeit-genössische Klänge .

Karten: 9

Unter 30s: 6

Vernissage in der Botschaft: “Faraway Longings” 4. Februar 2016 um 18:30 Uhr

Während viele Jahre der Begriff der irischen Diaspora mit erzwungener Auswan-derung in Verbindung gebracht wurde, bedeutet in neuerer Zeit Auswanderung nicht mehr unbedingt die unermessliche Traurigkeit von Trennung und Abschied, die zu solchen Ritualen wie das ‘American Wake’ führte.

Diese Ausstellung beleuchtet den positiven Einfluss der irischen Künstler-Diaspora in Deutschland, und beinhaltet Werke, die sich mit den Themen Freiheit, Reise und Wanderlust befassen. Sie untersucht Gegensätzlichkeiten und Versuche, diese mit der neuen Kultur zu verbinden, in der sich die Künstler wiederfinden. Die aus-gewählten Künstler behandeln Themen wie Landschaft, Heimatbegriff, Ort und Kulturerbe in einer globalisierten und postkolonialen Welt. Die Ausstellung betrachtet, wie die gegenwärtige irische Diaspora kulturelle Bindungen bewahrt oder vor diesen flüchtet.

Irische Woche im Notenschlüssel, Leverkusen

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie eine Information über Konzerte im Notenschlüssel Leverkusen.

Über eine Veröffentlichung in Ihren Medien würde ich mich freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Zech

 

 

PRESSEMITTEILUNG

 

Eine irische Woche im Notenschlüssel

 

Nach der Jazztage-Woche steht die nächste Woche ganz im Zeichen der Irischen Musik.

 

Den Anfang macht am Mittwoch, den 18. Nov. 2015 Hugh O`Neill. Der Ire war Gründer und  musikalischer Kopf der Gruppe Inchequin, die in den 70iger und 80iger Jahre als legitime Nachfolger von Clannad galt. Nach Auflösung der Gruppe machte Hugh O`Neill (mittlerweile in der Türkei lebend) Solo oder als Duo weiter. Er singt an dem Abend Coversongs (u.a. von Momford & Sons), aber auch eigene Songs, die etwas an Worldmusic erinnern, aber nie die irischen Wurzeln von Hugh O `Neill aus den Augen verlieren. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

 

Am Freitag, den 20. Nov. 2015 um 20 Uhr gibt es die monatliche Irish Folk Session. Musiker treffen sich im Notenschlüssel und spielen gemeinsam Traditionals und Songs.

 

Am Samstag, den 21. Nov. 2015 verwandeln die drei Musiker von Strings & more (kurz SAM genannt) den Notenschlüssel in eine Dancehall. Thomas mit der markanten schwarzen Stimme an der Gitarre, Tobi am Banjo und Ronnie an der Fiddle begeistern immer wieder mit der fröhlichen Art, wie sie irische Lieder und Tunes interpretieren. Ein Abend für Freunde der Pubmusik. Auch dieses Konzert beginnt um 20.30 Uhr

 

Und am Sonntag, den 22. Nov. 2015 unterstützen der Notenschlüssel und die Irlandfreunde Leverkusen eine Veranstaltung in Köln. In der Bürgerhalle Köln-Kalk spielt ab 18.30 Uhr die zur Zeit wohl beste traditionelle irische Band ALTAN. Die Karten für dieses Konzert kosten im Vorverkauf 20,00 €, an der Abendkasse 25,00 €

 

Nähere Informationen zu den Konzerten auf unserer Homepage:

 

 

 

NOTENSCHLÜSSEL

WHISKYbar und Irish Pub

Fr.-Ebert-Straße 122

51373 Leverkusen

geöffnet mittwochs bis samstags ab 19 Uhr www.notenschluessel-lev.de

 

 

2 Kommentare

Irisches Kulturfestival Stuttgart 19.-26. März 2016 unter der Schirmherrschaft des irischen Botschafters Michael Collins

Samstag, 26. März 2016, 16:00 Uhr
Kursaal Bad Canstatt, Königsplatz 1, Stuttgart

Traditionelle, Neue Musik und Tanz aus Irland

Fintan Vallely, Flöte; Gerry O'Connor, Geige; Tiarnan O'Duinnchinn, Uilleann Pipes; Anne-Marie O'Farrell, Irische Harfe; Dearbhla Collins, Klavier; Eimear MacCarrick und Justin McGuire, irische Tänzer; Aylish Kerrigan, Mezzosoptran und Moderation.

 

Kontakt:

Telefon: 0151 40097278
E-Mail: AylishK@aol.com

 

weitere Infos unter:

www.dif-bw.de

16. November: Bölls Irisches Tagebuch

Deutsch-Irischer Freundeskreis Bayern e.V. präsentiert: Bölls Irisches Tagebuch @ Irish Folk Club Munich im Stemmerhof - 16. November 2015 um 20:00 Uhr.
Eine Lesung aus dem Klassiker von Stephan Schäfer (Köln), abgerundet mit traditioneller irischer Musik von unserem Hausduo Ignatius & Daisy Comerford. Bölls hinreißender Erzählstil hinterlässt beim Leser unvergessliche Eindrücke vom ländlichen Raum in Irland und dessen Bewohnern.


www.lesen-ist-reisen.de

Eintritt: 10 Euro

Konzert der irischen Folk Fusion Band 'Perfect Fritction'

Perfect Friction setzt auf faszinierend natürliche Weise dem Irish Folk die Pop-Krone auf, ohne ihre authentischen Wurzeln unter synthetischen Sounds zu verbergen. Die Band entstand im irischen County Wicklow, wie so oft aus lokalen Sessions, auf denen neben wilden Tanzstücken auch gerne modernere Pop Songs interpretiert wurden. In ihrem Sound hört man die Dynamik aktueller Pop- und Rockmusik, die sie auch auf die traditionellen Elemente übertragen. Zur Zeit wächst in Irland eine neue Generation großartiger Musiker heran, die auf höchstem Niveau die Grenzen zwischen den Genres einreißt, ohne die ursprünglichen Qualitäten zu verwässern.


28.11.2015 - CH-8200 Schaffhausen, Kammgarn - 21:30 Uhr

02. November: Münchener Céilí Nacht in der Killian's Olde Tyme Tanzhalle

Am ersten Montag jeden Monats findet ab 21 Uhr in der Killian's Olde Tyme Tanzhalle die Münchener Céilí Nacht statt. Die sehr talentierte Munich Céilí Band sorgt für die musikalische Unterhaltung.


Die erfahrene Lehrerin in traditionell irischem Tanz, Barbara Dillon, wird jedem, der gern mehr über irischen traditionellen Tanz lernen möchte, zur Seite stehen.

Weitere Infos finden Sie unter:

http://www.munichceiliband.com
http://www.kiliansirishpub.com

Irische traditionelle Musikgruppe 'Caladh Nua' auf Tournee

Ihre Heimat liegt in Carlow, Waterford und Kilkenny und ihr gälischer Name bedeutet "sicherer Hafen". Den bietet das junge, aber schon wegweisende Quintett der traditionellen Musik ohne Frage. Caladh Nua entstand 2009 nach unzähligen Sessions, gefärbt von Tanz- und Gesangsstücken, schwarzem Bier und lustigen Geschichten, getragen von einer gemeinsamen Vision, wie moderne traditionelle Musik heute klingen sollte. Ihre selbstverfassten Werke und überlieferten Stücke halten stets die schwierige Balance zwischen Innovation und Erhaltung der Ursprünge.


20.11.2015 - 79098 Freiburg, Wodan Halle
21.11.2015 - 56410 Montabaur, Folk & Fools Festival

Global Irish Design Challange - Innovation im irischen Design

Sind Sie Designer mit engen Verbindungen zu Irland? Dann ergreifen Sie die Gelegenheit, Teil der Story des irischen Designs zu werden. Unterbreiten Sie ein Produkt, Projekt oder Konzept, dass das Potential hat unsere Lebensweise von Grund auf umzugestalten. Ausgewählte Beiträge werden nächstes Jahr im neuen Nationalen Zentrum für Design in Dublin vor einem hochkarätigen Publikum anlässlich der 'Global Irish Design Challange Ausstellung' der Öffentlichkeit präsentiert. Die Teilnahme ist kostenlos und die Anmeldefrist endet am 30. November 2015. Weitere Informationen sowie Auswahlkriterien unter: globalirish.irishdesign2015.ie

Vorführung des irischen Filmes "The Swing" beim Interfilm Kurzfilmfestival Berlin

The Swing

Regisseur: Damien Dunne

Irland, 2014

12:30 min

Genre: Fiktion
Dialoge: ENG

Untertitel: englisch, deutsch


Zwei Brüder verbringen einen gemeinsamen Nachmittag auf einem abgelegenen Bauernhof und werden mit einer lebendsbedrohlichen Situation konfrontiert.Der Film wird als Teil der folgenden Programme vorgeführt:

TeenScreen Special Programme

Englische Programme für Teens ab 14 Jahren

11.11.2015, 09:30 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain - Kino 2

13.11.2015, 11:30 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain - Kino 1

TeenScreen Competition Programme

Competition Programme für Teens ab 12+

09.11.2015, 12:00 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain - Kino 1

14.11.2015, 13:00 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain - Kino 2

Fotoausstellung der "Operation Shamrock"-Kinder am 26. November 2015

Fotoausstellung - Die "Operation Shamrock"-Kinder Vernissage am Donnerstag, 26. November 2015 um 18:30 Uhr. Botschaft von Irland, Jägerstraße 51, 10117 Berlin.


Die Botschaft von Irland freut sich, die Ausstellung "Die Operation Shamrock"-Kinder anzukündigen - ein Projekt der Journalistin Monica Brandis unter Mitwirkung des Fotografen Sidartha Corral und des Grafikers Frank Lietz. Die Ausstellung zeigt 14 der mehr als 400 Kinder, die in der unmittelbaren Nachkriegszeit dank der "Operation Shamrock" in Irland Zuflucht fanden. Zwischen den deutschen Kindern, von denen die meisten heute über 80 Jahre alt sind und ihren irischen Gastfamilien ist eine enge Bindung entstanden und mehr als 50 Kinder sind in Irland geblieben. Die Ausstellung bietet Einblicke in dieses Zeugnis der Mitmenschlichkeit und der deutsch-irischen Freundschaft.

Lesetipp im Herbst: "How to be Irish" von David Slattery

Was macht einen wahren Iren aus?

David Slattery zeigt uns, welche Besonderheiten und Eigenheiten die Iren von ihren Nachbarn unterscheiden. Mit Fachkenntnis und viel Humor führt er uns durch die Regeln des irischen Miteinanders. Wer wird zu einer irischen Beerdigung eingeladen und wenn ja, warum? Wie feiert man in Irland eine Hochzeit? Und warum sind dort immer mindestens 200 Gäste eingeladen? Was sind die wichtigsten Regeln in einem Irish Pub? Für seine Recherchen schleuste er sich in eine politische Partei ein, nahm an unzähligen Hochzeiten und Beerdigungen teil. arbeitete am Empfang einer Arztpraxis, trug Frauenkleidung und besuchte zahlreiche Pubs - alles im Dienste der Wissenschaft! "How to be Irish" erschien am 15. Juni 2015 in der deutschen Übersetzung von Dr. Gabriele Haefs, bei btb im Hardcover.

Vernissage von J. M. Synge in der Botschaft

Die Botschaft von Irland freut sich, die Fotografien von John Millington Synge, auszustellen. Die Ausstellung zeigt Bilder, die auf der Reise von J. M. Synge nach Wicklow entstanden sind. Vor 120 Jahren, im Jahr 1894, studierte Synge für einige Monate an der Hochschule für Musik Würzburg. Die Deutsch-Irische Gesellschaft Würzburg und die Stadt Würzburg stellte die Werke bereits letztes Jahr, anlässlich der 15-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Bray, Co. Wicklow, aus. Die Austellung läuft vom 20. Oktober bis 20. November. Wir bitten Sie, sich vor dem 13. Oktober mithilfe des Codes "MSynge" anzumelden unter: https://www.dfa.ie/irish-embassy/germany/contact-us/

William R. Hamilton's Mystic Dream of 4

Mystic Dream of 4 ist der Titel der Sonettsequenz des Dubliner Dichters Iggy McGovern, basierend auf dem Leben des irischen Mathematikers William Rowan Hamilton im 19. Jahrhundert. Es beinhaltet 64 Sonette der Stimmen seiner Weggefährten: Familie, Freunde, Kollegen und andere Repräsentanten des irischen sozialen, religiösen und politischen Lebens. Auf dieser Veranstaltung wird Sie eine Auswahl von 12 Sonetten erwarten, die zusammen mit einem Kommentar des Autors von einem besonderen Gast vorgetragen werden. Musik von der gefeierten Pianistin Grainne Dunne.


Wo? Magnus-Haus, Am Kupfergraben, 10117 Berlin
Wann? Dienstag, 27. Oktober 2015, 18:30 Uhr

Infos unter: http://www.dpg-physik.de/dpg/magnus/programm.html

IRISCHE KLÄNGE (und mehr) IM RUHRGEBIET.

DER BOCHUMER KULTURRAT IM NORDEN DER STADT ÜBERRASCHT SEIT NUNMEHR 27 JAHREN REGELMÄßIG MIT BEKANNTEN BANDS UND HÖRENSWERTEN NEWCOMERN MIT IRISH & SCOTTISH FOLK, KLEZMER, LIEDERMACHER, WELTMUSIK, GYPSY, JAZZ UND BLUES.

mehr lesen

AUCH DAS GOETHE-INSTITUT IN DUBLIN ...

... ist immer wieder gut für Informationen und Überraschungen.

mehr lesen

2015 EARAGAIL ARTS FESTIVAL EVENTS

NOW AVAILABLE FOR BOOKING

mehr lesen

Weiterhin im Sommer zu besichtigen:

JOHN GERRARDS AUSSTELLUNG IN DARMSTADT

mehr lesen

BERLIN GAA

mehr lesen

STUDIENHAUS FÜR KELTISCHE SPRACHEN UND KULTUREN E.V. (SKSK)

mehr lesen

JIGS & REELS


mehr lesen

Noch bis 28. Juli: "ERDE UND LICHT":

SUBJEKTIVE BEGEGNUNGEN MIT KELTISCHEN FUNDEN UND
FUNDPLÄTZEN. DIE FOTOGRAFIN ROSE HAJDU ZU GAST IM
STADTMUSEUM GERLINGEN

mehr lesen