Muss ich eine Fährpassage im Voraus buchen?
Man muss eine Fährpassage eigentlich nicht im Voraus buchen. Um aber sicher zu sein, einen Platz auf der geplanten Fähre zu bekommen, ist es jedoch in jedem
Fall besser. Ausserdem bieten Fährspezialisten wie Gaeltacht Irland
Reisen günstige Veranstalter-/Sondertarife an. Im Hafen selbst sind die
Passagen oft sehr viel teurer.

Wie lange muss ich eine Fähre im Voraus buchen?
Grundsätzlich gibt es keine festen Vorausbuchungsfristen. Ausgesuchte Spezialbüros
rechnen immer nach, was für den Kunden am Tag der Buchung günstiger ist: ein verfügbarer Tagespreis oder ein Sondertarif.

Muss ich einen Kabinenplatz buchen?
Auf den Strecken in Nordeuropa besteht in der Regel eine Kabinenpflicht auf Nachtüberfahrten. Ausnahmen (Ruhesitze) gibt es nur bei den beiden Direktfähren (Frankreich – Irland).

Welche Fahrzeuge kann ich auf der Fähre mitnehmen?
Auf einem Fährschiff werden Fahrzeuge aller Art mitgenommen, angefangen vom Fahrrad über Motorrad und Pkw bis hin zu sehr hohen und langen Wohnmobilen und Gespannen. Einige Einschränkungen gibt es auf Schnellschiffen auf Grund der Bauweise der Schiffe.

Kann ich Haustiere mitnehmen?
Ja. Eine Buchung des Haustieres ist aber in jedem Fall im Voraus erforderlich.

Wie viel Gepäck kann ich mitnehmen?
Gepäck kann auf Fährschiffen eigentlich unbegrenzt mitgenommen werden. Also packen Sie alles in Ihren Wagen ein, was in Ihrem Irlandurlaub vielleicht nützlich sein kann… Für die Übernachtung an Bord aber sollte man ein kleines und handliches Gepäckstück mitnehmen, denn normalerweise kommen Sie während der Überfahrt an Ihr Auto nicht heran.

Sind Fähren behindertengerecht?
Fähren sind behindertengerechte Verkehrsmittel. Auf fast allen Schiffen gibt es Fahrstühle und speziell gebaute und ausgestattete Kabinen. Hinweis bei Buchung ist aber erforderlich, damit wir alles in die Wege leiten können.

Was passiert, wenn ich meine (Anschluß-)Fähre verpasse?
Bei einigen Fähren passiert rein gar nichts, denn das Ticket ist ein (halbes) Jahr lang gültig. Nur die feste Reservierung ist dann weg. Sie können sich bei solchen Reedereien selbst umbuchen (oder rufen uns in Deutschland an).
Bei anderen Gesellschaften ist das schwieriger und kostet Geld.

Muß ich immer die nächste, passende Fähre nehmen?
Bei einem Landbrige über Großbritannien sind Sie völlig frei – Sie könnnen einen beliebig langen Stop auf der ersten Insel einlegen: in Süd-oder Nordwales, mitten in England – oder in Schottland.

Was ist besser: „direkt und ohne Umweg“ mit einer Direktfähre von Frankreich nach Irland zu fahren – oder die „Landbrückenverbindung“ (Landbridge) über Großbritannien zu nehmen?
Darüber streiten sich die meisten. Es kommt auf viele Faktoren an: die Entfernung nach Frankreich (Wo wohnen Sie?), die Preise und ob man gerne längere Seepassagen fährt (Kreuzfahrt)… Am besten: Sie probieren beides einmal aus: Sie fahren (je nach Saisonzeit und Preis!) so hin – und anders zurück…

Warum empfiehlt Gaeltacht, besser nicht auf den Internetseiten der Fährgesellschaften zu buchen?
Erstmal ist das natürlich jedem freigestellt, es zu tun – oder nicht. Gründe dagegen: manchmal ist das ganz schön kompliziert… Wichtiger: Auf der Internetseite berät Sie niemand. Sie erfahren deshalb nicht, ob es nicht einen besseren Preis gibt oder welches die beste Anschlußfähre ist – oder daß die Verbindung, die Sie im Sinn haben, zeitlich viel zu kurz ist. Oder Sie buchen eine Nachfähre mit teuren Kabinen – und dann stellt sich heraus, daß die passende Anschlußfähre schon ausgebucht ist. Aber dann sitzen Sie schon auf Stornierungskosten. Anderes Beispiel: Sie wählen eine Kombination aus, zu der wir (aus Erfahrung wissen), daß die Fähre im Nachbarhafen viel besser oder preisgünstiger ist, oder z.B. keinen Überhöhenzuschlag berechnet.
Vielleicht auch wichtig: Wenn mal irgendwas anders kommt als geplant, können wir Ihnen meist auch unterwegs oder in Irland helfen. Aber nur, wenn wir Zugriff auf Ihre Buchung haben. Und den haben wir logischerweise nur dann, wenn wir diese Passagen auch für Sie reserviert haben.



Klicken Sie h i e r um sich unsere aktuelle Fähr- und Sparfibel mit Stand vom 06.04.2015 anzuschauen.